Ein Allerskönner-Dip und meine neue Lieblingspasta

L1050425 772x1024 - Ein Allerskönner-Dip und meine neue Lieblingspasta
Ich weiß gar nicht mehr wie ich auf diese Kreation gekommen bin, aber ich war von Anfang an so begeistert, dass diese Pasta mit Erbsen-Avocado-Soße seitdem zu einem meiner Lieblingsessen geworden ist.
Kein Wunder, denn bei so vielen Vorteilen kann man ihr einfach nicht widerstehen: schnell und einfach gemacht, kurze Zutatenliste, ausgewogener und vielfältiger Vitalstoffgehalt und – was besonders wichtig ist – unglaublich lecker! 

Es ist außerdem ein Essen für jede Jahreszeit. Tiefkühl-Erbsen und Pasta hat man sowieso fast immer im Haus, frische Avocado, Tomaten und Knoblauch sind schnell dazugekauft. Und wenn was von der Soße übrig bleibt, kann sie am nächsten Tag als Dip für Gemüsesticks oder Brotaufstrich dienen. Genial, oder?! 😉

Mit frischen Kräutern lassen sich tolle Varianten zaubern. Mediterran wird die Soße durch Basilikum oder Oregano (und ggf. getrocknete Tomaten), eine frische Note bekommt sie durch Minze.
Ich rate euch, bei diesem Gericht unbedingt Vollkornnudeln zu verwenden. Die schmecken kräftiger, was zu der Soße wirklich super harmoniert. Außerdem haben sie einen höheren Ballaststoffanteil, ihr bleibt also länger satt.

L1050421 1024x684 - Ein Allerskönner-Dip und meine neue Lieblingspasta
Pasta mit Erbsen-Avocado-Soße
(für 2 Portionen)

200-220g Vollkorn-Nudeln

Zutaten für den Dip:
150g TK-Erbsen (frische gehen natürlich auch, haben aber eine längere Garzeit)
1 Avocado
2 Tomaten
1 Knoblauchzehe
30g Sonnenblumenkerne
3 EL Olivenöl
Saft von 1/2 Zitrone
Salz, Pfeffer, 1 Prise Chili
optional: frische oder getrocknete Kräuter (z.B. Basilikum, Minze, Oregano)

// Den Knoblauch fein hacken und die Tomate klein schneiden. Die Avocado in der Mitte teilen und den Stein entfernen.
// 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch vorsichtig anbraten (aufpassen, dass er nicht braun wird!). Nach 1-2 Minuten die Tomate, 2 EL Erbsen und ggf. getrocknete Kräuter dazugeben, 3-4 Minuten weiter dünsten. Währenddessen die restlichen Erbsen 3-4 Minuten in einem Topf garen, dann ggf. in einem Sieb abtropfen lassen.
// Die Nudeln nach Packungsangabe zubereiten.
// In einem hohen Gefäß alle Zutaten für den Dip (bis auf Tomate, Knoblauch und die Erbsen in der Pfanne) pürieren.
// Die Nudeln abgießen wenn sie gar sind und entweder zusammen mit der Soße noch einmal im Topf erwärmen oder gleich alles zusammen auf einem tiefen Teller anrichten.
// Mit gerösteten Körnern und ggf. frisch geriebenem Parmesan bestreut servieren. Wer mag kann noch etwas natives Olivenöl darüber träufeln.

Tipp: Nehmt zum Braten ein weniger hochwertiges Brat-Olivenöl aber für den Dip ein natives, hochwertiges Olivenöl mit kräftigem Aroma. Ein gutes Olivenöl ist so was Tolles und macht beim Geschmack wirklich den entscheidenden Unterschied!

Leave a Reply

Blogverzeichnis - Bloggerei.de