Leinsamen

Leinsamen

Leinsamen kennen wir aus Brot und Müsli und hinter ihrer dünnen braunen Schale stecken vor allem wertvolle ungesättigte Fettsäuren und wasserlösliche Ballaststoffe, die wichtig für eine gut funktionierende Verdauung sind. Besonders gut können wir ihre Inhaltsstoffe aufnehmen, wenn wir sie in leicht geschrotetem Zustand verzehren.

Leinsamen haben zudem einen besonders hohen Anteil an Lig­nanen, die zu den hormonwirksamen Phytoöstrogenen zählen und vermutlich vor hormonabhängigen Krebsarten wie Brust- oder Prostatakrebs schützen können.
Aus ihnen wird auch das hochwertige Leinöl gepresst, das ich gerne in Smoothies, Salatsaucen und mit Quark esse.

 

Rezepte mit Leinsamen

Handliche Energiepsender: Nuss-Rosinen-Kekse á la Studentenfutter

Diese Kekse haben wirklich Suchtpotenzial, ganz besonders wenn sie frisch und knusprig aus dem Ofen kommen!
Dazu bringen sie all meine geliebten Vorteile mit sich: vollwertig, gesund, natürlich und knapp gesüßt, nährstoffreich und total einfach zu machen.


Das weltbeste Vollkornbrot

Ein Brot – so unschlagbar einfach, gesund und lecker, dass wir Fertigteiglingen und Backshops von jetzt an locker die kalte Schulter zeigen.

 

 


Die besten Power-Müsliriegel (zuckerfrei!)

Wenn ich einen Energieschub brauche, was gesundes knabbern möchte oder auf dem Sprung schnell was nährstoffreiches auf die Hand mitnehmen will – diese Powerriegel sind der ideale Ersatz für jeden gekauften Müsliregel!

 


Hafer-Kokos-Waffeln (vegan, zuckerfrei, glutenfrei)

Diese Waffeln schmecken nach MEHR! Nach kräftigem Buchweizen, nussigen Mandeln und exotischer Kokosnuss.
Und es kommt noch besser: sie sind nicht nur köstlich, sondern auch zu 100% gesund!

 


 

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Blogverzeichnis - Bloggerei.de