Rezepte gegen Muskelkater: Die Top 5 Zutaten für eine schnelle Regeneration

IMG 9298 1024x768 - Rezepte gegen Muskelkater: Die Top 5 Zutaten für eine schnelle Regeneration
Wenn die Muskeln nach einem anstrengenden Training, einer langen Wanderung oder intensiver Gartenarbeit brennen, ahnen wir meist schon, dass wir am nächsten Tag mit Katerstimmung aufstehen werden. Nicht wegen einem Glas Wein zu viel, sondern weil wir unsere Muskeln überstrapaziert haben und sie uns jetzt mit Ziehen und Pochen darauf aufmerksam machen.
Gut, dass es einfache Tricks und Hausmittel gibt, mit denen wir unserem beanspruchten Körper bei der schnellen Regeneration helfen können.

In letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass mein Muskelkater nicht mehr wie früher nach 1-2 Tagen weg ist, sondern manchmal selbst nach 3-4 Tagen noch spürbar bleibt. Ein Grund dafür kann sein, dass ich weniger tierisches Eiweiß als früher zu mir nehme. Wer sich überwiegend pflanzlich ernährt und viel Sport macht, muss deshalb darauf achten, vor und nach dem Sport genug Eiweiß aufzunehmen. Das geht zum Beispiel über natürliche selbst gemachte Eiweiß-Shakes.
Wenn der Muskelkater euch aber schon erwischt hat, gilt es, die Schmerzen möglichst schnell zu lindern, damit ihr schnell wieder fit und beweglich seid.

L1060062 916x1024 - Rezepte gegen Muskelkater: Die Top 5 Zutaten für eine schnelle Regeneration
Jedes Lebensmittel hat seine besonderen Eigenschaften und Vorteile. Wir können Energie aus ihren Nährstoffen schöpfen und uns mit ihren Heilkräften vor Schmerzen und Krankheiten schützen.
Wichtig ist, bei Muskelschmerzen immer genügend Wasser zu trinken, denn es transportiert die benötigten Nährstoffe schneller zu den beschädigten Muskeln, wodurch die Heilungsprozesse in Gang kommen.
Bei der riesigen Vielfalt, die wir mittlerweile täglich zur Verfügung haben, verliert man aber schnell den Überblick, wogegen welches Kraut gewachsen ist und woraus wir die schmerzlindernden Stoffe aufnehmen können.
Deswegen stelle ich euch heute die besten 5 Hausmittel vor, mit denen ihr auf natürliche Weise euren Muskelkater loswerden könnt.

Ingwer
Als natürliches entzündungshemmendes Mittel verbessert Ingwer die Durchblutung, wärmt die Muskulatur und hilft Muskelschmerzen zu lindern.

Apfelessig
Die Säure im Apfelessig begünstigt die Verdauung und hilft, den pH-Wert der Haut und des Körpers wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Das beruhigt und reduziert die Muskelschmerzen.

Kurkuma
Das antioxidative Curcumin wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd und macht Kurkuma zu einem starken natürlichen Schmerzmittel, das mit Aspirin und Ibuprofen vergleichbar ist.

L1050618 1024x956 - Rezepte gegen Muskelkater: Die Top 5 Zutaten für eine schnelle Regeneration
Kurkuma
L1050182 684x1024 - Rezepte gegen Muskelkater: Die Top 5 Zutaten für eine schnelle Regeneration
Rosmarin


Rosmarin
Auch die frischen oder getrockneten Blätter von Rosmarin sind entzündungshemmend und durchblutungsfördernd. Sie helfen, das Muskelgewebe zu beruhigen und die Regeneration zu fördern.

Cayennepfeffer
Seine natürliche entzündungshemmende Wirkung hilft Schmerzen und ein Steifheitsgefühl in Muskeln und Gelenken zu reduzieren.

Ich gebe zu, das hört sich erst einmal nach einer ziemlich schrägen Kombination an. Und ja ich bin ein Fan von gesundem Essen und natürlichen Zutaten. Aber sie müssen natürlich auch schmecken. Die folgenden 3 Rezepte zeigen euch, wie ihr diese schmerzlindernden Helfer in leckere, unkomplizierte Gerichte verwandelt.


L1060064 300x250 - Rezepte gegen Muskelkater: Die Top 5 Zutaten für eine schnelle RegenerationIngwer-Kurkuma-Tee mit Zitrone

1 Stück Ingwer (ca. 1cm breit, je nach Dicke der Knolle)
1 Stück Kurkuma (ca.1cm breit, alternativ getrocknetes Kurkuma als Pulvergewürz)
200ml Wasser
1 Scheibe einer unbehandelten Bio-Zitrone

// Ingwer und Kurkuma schälen und in dünne Scheiben schneiden.*
// Die Zitrone heiß abwaschen und eine Scheibe abschneiden.
// Wasser aufkochen und in einer Tasse oder einem hitzebeständigen Glas über Ingwer, Kurkuma und Zitrone gießen. Mindestens 5-10 Minuten ziehen lassen und heiß oder kalt trinken.

Ich lasse die Gewürze und Zitrone immer im Tee. Mit der Zeit wird der Geschmack intensiver, vor allem die Schärfe des Ingwers merkt ihr nach längerer Zeit deutlich. Ihr könnt den Tee auch ein zweites mal aufgießen, dann ist er aber weniger intensiv.

∗ Achtung: Kurkuma färbt Hände und alles was damit in Berührung kommt intensiv gelb ein, also zieht ggf. Handschuhe an und passt auf eure Kleidung auf!


IMG 5598 300x225 - Rezepte gegen Muskelkater: Die Top 5 Zutaten für eine schnelle RegenerationPikante Backofenkartoffeln mit Rosmarin (für 2 Portionen)

600g Kartoffeln
2 Stängel Rosmarin (oder 2 TL getrockneter)
1/2 TL Cayennepfeffer
3 EL Olivenöl
Salz

// Die Kartoffeln schälen und in Würfel oder Spalten schneiden.
// Die Rosmarinblätter vom Stängel zupfen und hacken. Den Backofen auf 200° (Ober-Unterhitze) vorheizen.
// In einer großen Schüssel das Olivenöl mit Cayennepfeffer, Rosmarin und Salz verrühren. Die Kartoffeln darin schwenken bis alle Stücke gut mariniert sind.
// Die Kartoffeln auf ein Blech geben und 20-30 Minuten backen (die genaue Garzeit hängt davon ab, wie groß ihr die Kartoffelstücke geschnitten habt, also am besten ab und an mal nachschauen und mit einer Gabel testen ob sie gar sind).

Schmeckt auch toll mit Süßkartoffeln! Dazu passt saisonales Gemüse und mein Erbsen-Avocado-Dip.


L1050575 Kopie 300x266 - Rezepte gegen Muskelkater: Die Top 5 Zutaten für eine schnelle RegenerationMöhrensalat mit Sesam-Ingwer-Dressing (für 2 Portionen)

2 große Möhren
1 Rote Bete
30g ungesalzene Erdnüsse
1 kleines Stück Ingwer (ca. 0,5cm breit,  je nach Dicke der Knolle)
1 TL Tahin (Sesammus)
2 EL Olivenöl
2 EL Apfelessig
1/2 TL Kurkuma (gemahlen)
1 Prise Cayennepfeffer
Salz

// Die Möhren und Rote Bete schälen und fein raspeln. Die Erdnüsse ggf. von der Schale befreien und grob hacken. Den Ingwer schälen und ebenfalls fein reiben.*
// In einer Schüssel Olivenöl, Apfelessig, Tahin, Kurkuma, Cayennepfeffer, Salz und geriebenen Ingwer verrühren.
// Die geraspelten Möhren dazugeben und alles gut vermischen. Mit den gehackten Erdnüssen bestreut servieren.

∗ Alternativ könnt ihr auch den Ingwer mit den restlichen Zutaten für das Dressing in einem hohen Gefäß pürieren.

Leave a Reply

Blogverzeichnis - Bloggerei.de