SUP-Yoga auf Zypern und der Zauber früher Morgenstunden

IMG 7903 1024x855 - SUP-Yoga auf Zypern und der Zauber früher Morgenstunden
Dieser Urlaub hat mir bewiesen, wie wertvoll und lohnend auch eine scheinbar kurze Zeit sein kann. 5 Tage war ich Anfang Oktober auf Zypern und habe sie von Anfang bis Ende in vollen Zügen genossen.
In Berlin fing zu dieser Zeit gerade das Wetter an, ziemlich ungemütlich zu werden. Umso mehr wusste ich die Sonne und Wärme am östlichen Mittelmeer in diesen Tagen zu schätzen!

L1100489 - SUP-Yoga auf Zypern und der Zauber früher Morgenstunden
Was für ein Luxus, von der aufgehenden Morgensonne geweckt zu werden und in wenigen Schritten am Strand zu sein, wo sich das orange-rote Licht gerade warm über dem vollkommen ruhigen Meer ausbreitet.
Jeden Tag habe ich diesen Zauber vor dem Frühstück in mich aufgenommen und die morgendliche Stille bei ein paar Yoga-Übungen auf der Wiese und einer Runde Schwimmen im angenehm warmen Meer genossen. Ich glaube, es gibt keine schönere Art, in den Tag zu starten. Mit einem entspannten Lächeln und der Sonne im Gesicht ging es dann zum Frühstück.

Was ich so daran mag, mich gleich nach dem Aufstehen zu dehnen, strecken und bewegen, ist, dass ich mich dann gleich wach und munter fühle. Das frühe Schwimmen im Meer gibt einem das Gefühl, so richtig lebendig zu sein und im Fluss mit den Elementen kann man die Energie wunderbar in sich aufnehmen.

DJI 0045 1024x772 - SUP-Yoga auf Zypern und der Zauber früher Morgenstunden

DJI 0049 1024x765 - SUP-Yoga auf Zypern und der Zauber früher Morgenstunden

Gut gestärkt hat es mich dann gleich aufs Wasser gezogen. Vormittags war es meist windstill und das Meer noch ruhig – ideal für eine große Runde auf dem SUP. Ich liebe es einfach, mich auf dem Board fortzubewegen. Nicht zu schnell, sodass du noch genug Gelegenheit hast, die Aussicht zu genießen. Aber doch so zügig, dass die Muskeln was zu tun haben und du mit jedem weiteren Paddelzug spürst wie deine Schultern und Arme arbeiten, während die Beine die leichten Wasserbewegungen locker ausbalancieren.

Während ich zu Hause Yoga und Fitnessübungen drinnen auf der Matte im Studio oder bei mir zu Hause machen muss, konnte ich hier an Ort und Stelle das Paddel niederlegen und mit dem Rundumblick auf strahlendes Blau die schönsten Verrenkungen üben. 😉
Wenn das Wasser 27° warm ist, wagt man sich auch gerne mal an wackeligere Positionen auf einem Bein oder Armbalancen auf den Händen heran, denn was kann schon passieren außer dass man nass wird?!
Ich war wieder mal überrascht, was auf dem Board alles an Übungen möglich ist. Der nächste Sommer kann für mich nicht schnell genug kommen, damit ich dieses angenehme Training auch in Deutschland wieder machen kann.

L1100271 1024x768 - SUP-Yoga auf Zypern und der Zauber früher Morgenstunden
Wenn am Nachmittag dann Wind aufkam, habe ich mir oft Brett und Segel geschnappt, um surfend über das Wasser zu gleiten. Auch mit dem Catamaran war ich neben einigen anderen Wassersportbegeisterten unterwegs und habe dabei sogar den ein oder anderen fliegenden Fisch gesehen.

Ganz am Rande sei noch erwähnt, dass ich in diesen Tagen von morgens bis abends geschlemmt habe, was das Zeug hält! Cremiges griechisches Joghurt, bunte Salate mit dem bestem Feta meines Lebens, gebratenes Gemüse und frischer Fisch… ja so könnte man es eine Weile aushalten.

Diese Tage haben so unendlich gut getan und ich finde, es gibt nichts Besseres, als vor dem hereinbrechenden Winter noch einmal die strahlende, wärmende Sonne in sich aufzunehmen, barfuß über Sand und Gras zu laufen und Sonnenaufgang und -untergang mit einer Schwimmrunde im Meer zu zelebrieren.

Und diese Erinnerung trage ich jetzt im Herzen bis zum nächsten Mal.

L1100495 - SUP-Yoga auf Zypern und der Zauber früher Morgenstunden

 

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Blogverzeichnis - Bloggerei.de