Superfoods

Zu dem Begriff Superfoods pflege ich ein leicht zwiegespaltenes Verhältnis. Er ist schnell in Mode gekommen und hat sich noch schneller verbreitet und an jeder Ecke warten plötzlich neue Superfoods auf uns, sodass man sich fragen kann wie wir eigentlich bisher ohne sie überleben konnten?!
Fehlt nur noch, dass sich in unser „politisch korrekten“ Gesellschaft jemand beschwert, es sei diskriminierend, einigen Lebensmitteln Superqualitäten zuzuschreiben und dadurch die Wertigkeit aller anderen herabzusetzen.

Sarkasmus beiseite: Tatsächlich gibt es einige Lebensmittel, die was ihren Nährstoffgehalt bzw. Nährwert angeht mehr zu bieten haben als andere. Dazu gehören sowohl die offiziell als Superfoods bezeichneten wie Chiasamen, Hanfsamen, roher Kakao, Bienenpollen usw., aber auch ganz „gewöhnliche“ Lebensmittel wie Leinöl, Grünkohl, Avocado und Kürbiskerne.

Aus diesen Grund enthält meine Superfood-Zutatenliste nur wenige Zutaten, die ich regelmäßig nutze und die aus meiner Sicht die Bezeichnung Superfoods verdienen. Sie alle enthalten ein hohes Maß an essenziellen Vitalstoffen und tragen in Kombination mit vielen anderen wertvollen Lebensmitteln zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung bei. Wer sich nämlich sein Leben lang nur von Chiasamen und Bienenpollen ernährt, wird sich dabei sicher nicht gut, gesund und vital fühlen und bestimmt auch keine Superkräfte entwickeln. 😉

L1050547 150x150 - Superfoods
Kokosöl
L1150134 150x150 - Superfoods
Hanfsamen
L1050517 150x150 - Superfoods
Roher Kakao

 

 

 

 

Leave a Reply

Blogverzeichnis - Bloggerei.de