Vollkornnudeln mit Mangold und die beste vegane Käsesoße


Nudeln gehen immer. Vor allem Vollkornnudeln. Und besonders Vollkornnudeln mit Gemüse und einer super cremigen Soße.
Hier kommen also köstliche Vollkornnudeln mit gedünstetem Mangold und der besten Käsesoße ohne Käse, die ihr je gegessen habt. Versprochen!

Seit ich mich möglichst vollwertig ernähre und daher von gewöhnlichen auf Vollkornnudeln umgestiegen bin, hält nicht nur das Sättigungsgefühl länger an, sondern ich bin auch jedes Mal wieder positiv von dem geschmacklichen Unterschied überrascht. Vollkornnudeln schmecken richtig nach was und sind daher die ideale Basis für kräftige und aromatische Soßen wie diese vegane Käsesoße.
Ansonsten passt die Soße auch sehr gut zu Reis oder Hirse.

Im Gegensatz zu vielen veganen „Käse“-Rezepten kommt diese Soße ohne Hefeflocken aus. Stattdessen besteht sie aus ein paar einfachen Zutaten, die man meistens auf Vorrat zu Hause hat und für die man auch nicht erst Google fragen muss, was eigentlich dahintersteckt. 😉


Alle, die sich (wie ich übrigens auch) nicht vegan ernähren, denken jetzt vielleicht:
Wozu soll das denn gut sein, Käsesoße ohne Käse?
Aber da ich selbst nicht vegan lebe, sondern einfach gerne abwechslungsreich und umweltbewusst esse, habe ich zwei unschlagbare Argumente für euch!

Argument 1: Diese Soße schmeckt unfassbar lecker! Und das ist ja wohl die Hauptsache beim Essen, oder? Der Genuss. Für mich jedenfalls ist es das. Und diese Soße ist so cremig, aromatisch, köstlich, dass ihr gar nicht mehr daran denken werdet, ob sie vegan ist oder nicht.

Argument 2: Das in Mangold enthaltene Eisen kann in Kombination mit calciumreichen Produkten (wie bei klassischer Käse- oder Sahnesoße) nicht gut vom Körper aufgenommen werden. In Verbindung mit dieser veganen Soße und dem Vitamin C der Zitronen kann der Körper das Eisen aber besonders gut nutzen.
Eisen ist wichtig für die Blutbildung und den Sauerstofftransport im Körper. Es fördert die Konzentration und unsere Immunabwehr.


Wenn ihr keinen Mangold mögt oder gerade keine Saison dafür ist, könnt ihr natürlich auch jedes beliebige andere Gemüse dazu machen. Ich verwende bei diesem Rezept besonders gerne grünes Gemüse wie Mangold, Spinat oder Brokkoli. Warum habt ihr gerade bei meinem unschlagbaren Argument Nummer 2 gelesen. 😉

Jetzt aber zum Rezept …


Vollkornnudeln mit Mangold und veganer „Käse“soße
(für 2 Portionen)

Für die Soße:

2 mittelgroße Kartoffeln (ca. 200g)
150 ml Wasser
40g Cashewkerne
1 Knoblauchzehe
1 gestr. TL Senf
1 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer, ggf. Muskat

Für Nudeln und Mangold:

200g Vollkornnudeln
200g Mangold
1 Zwiebel
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

// Die Cashewkerne wenn möglich ca. 2-4 Stunden einweichen (je nach Stärke deines Mixers).
// Die Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und hacken.
// Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und den Knoblauch vorsichtig anschwitzen ohne dass er braun wird. Dann die Kartoffeln und das Wasser dazugeben und 5-10 Minuten kochen bis die Kartoffeln gar sind.
// Die Cashewkerne über einem Sieb abgießen, kurz abspülen und zusammen mit allen anderen Zutaten (auch das Kartoffelwasser) in den Mixer geben. Fein mixen und je nach gewünschter Konsistenz noch etwas Wasser dazugeben.


// Den Mangold waschen und in Streifen schneiden. Dabei die weißen Stiele und Blätter trennen. Die Zwiebel schälen und fein hacken.
// Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln mit den weißen Mangoldstielen andünsten. Nach ca. 5 Minuten die grünen Mangoldblätter dazugeben und für 2-3 Minuten weiterdünsten.
// In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsangabe al dente kochen.

// Wenn alles fertig ist, die Nudeln auf tiefen Tellern anrichten und je zwei große Löffel Mangold und Soße darübergeben. Ihr könnt alternativ auch alles zusammen in einem großen Topf mischen, das sieht dann nur nicht so schön aus für’s Foto. 😉

Aber am wichtigsten ist natürlich, dass es euch schmeckt! Guten Appetit 🙂

6 Comments

  1. Marieke

    30. Juni 2017 at 10:08

    Na, die Soße klingt so, als müsste ich sie auch mal ausprobieren! Habe ich auch schon mal an veganer „Käsesoße“ versucht, die mir aber nicht allzu gut geschmeckt hat. Und mit Mangold klingt das nach einer ziemlich unschlagbaren Kombi!

    1. info@joynatural.de

      30. Juni 2017 at 10:21

      Liebe Marieke,

      ja, mach das auf jeden Fall und dann bin ich gespannt zu hören wie sie dir geschmeckt hat! Ich finde der Mangold passt so gut dazu, weil er auch ein ziemlich kräftiges Aroma hat.
      Lass es dir schmecken!

  2. Jenny

    30. Juni 2017 at 13:31

    Das Rezept klingt super! Leider ist mein Mixer vor kurzem kaputt geworden 🙁 aber wenn ich wieder einen neuen habe, muss ich das ausprobieren 🙂

    LG Jenny

    http://www.healthyfashioncircus.com

    1. info@joynatural.de

      30. Juni 2017 at 21:23

      Liebe Jenny,
      freut mich, dass dir das Rezept gefällt! Ich drücke die Daumen, dass du bald wieder einen Mixer hast, damit du es auch ausprobieren kannst. 😉

      LG, Johanna

  3. Chrissie

    16. November 2017 at 14:04

    Die habe ich mir heute wieder gemacht, erstmals mit Spaghetti aus gelben Linsen, die ich kürzlich bei dm entdeckte, und die ich zusammen mit meinem Mangold in einer großen Pfanne gegart habe (natürlich unter Zugabe von einer ausreichenden Wassermenge) – soulfood 😋

    1. Johanna Hector

      21. November 2017 at 11:59

      Ich muss sie auch unbedingt bald wieder machen! Danke für die Erinnerung 😉 Bei diesem Wetter im Moment ist das wirklich Balsam für Körper, Herz und Seele.

Leave a Reply