Nachhaltig kochen: Radieschenblätter Salat

L1050853 LR 69 1024x768 - Nachhaltig kochen: Radieschenblätter Salat
Radieschenblätter im Salat? Unbedingt! Wenn ihr das grüne Beiwerk bisher entsorgt habt, wird es höchste Zeit, das zu ändern. Dazu ist es nämlich viel zu schade. Die Radieschensaison hat gerade angefangen und die ersten warmen Tage machen Lust auf frische Gerichte. Mit meinem Radieschenblätter Salat bringt ihr nicht nur jede Menge fröhliche Farben und Vitalstoffe in eure Schüssel, sondern tut auch noch etwas Gutes für die Umwelt.

Lebensmittelverschwendung ist ein Riesenthema. Auf unserer Welt und auch für mich persönlich. Während einerseits 2 Milliarden Menschen an Hunger und Mangelernährung leiden, werden andererseits täglich unvorstellbare Tonnenladungen an einwandfreiem Essen einfach in den Müll gekippt. Die Nachfrage nach ständig verfügbarer Warenvielfalt bis kurz vor Ladenschluss und absurde Lebensmittelverordnungen verstärken das Ungleichgewicht zwischen Nahrungsmittelknappheit und Überflussgesellschaft.

L1050853 LR 70 768x1024 - Nachhaltig kochen: Radieschenblätter Salat
Für die meisten Menschen in Deutschland ist es der bequeme Alltag, sich gedankenlos den Korb im Discounter vollzuladen. Ob die Lebensmittel dann alle wirklich aufgebraucht werden können, ist vielen nicht so wichtig. Was nicht mehr gut ist, wird eben weggeworfen – „Hat ja nicht viel gekostet.“
Mir dagegen ist es ein Herzensanliegen, bewusst einzukaufen und die Lebensmittel angemessen wertzuschätzen. Wer einmal selbst miterlebt hat, wie viel Energie und Zeit nötig ist, damit beispielsweise eine Salatgurke zur üblichen Handelsgröße heranwachsen kann, ist sicher auch bereit, mehr als 39 Cent dafür zu zahlen.

L1050853 LR 68 768x1024 - Nachhaltig kochen: Radieschenblätter Salat
Bewusst einkaufen ist das Eine, Wissen über unsere Lebensmittel das Andere. Viele wertvolle Zutaten wandern in den Abfall, weil wir es einfach nicht besser wissen. Auch mir war bis vor ein paar Jahren unbekannt, dass man aus Blumenkohlblättern Suppe kochen kann, Rote Bete Blätter gesünder sind als die Knollen und das Möhrengrün eine tolle Alternative zu Petersilie ist.
Als ich kürzlich einen Bund Radieschen mit wunderschön frischen Blättern gekauft habe, schien es mir plötzlich wie pure Verschwendung, die grüne Hälfte dieser Pflanze einfach im Müll zu versenken. Nach kurzer Recherche war klar: Diese Blätter verdienen in der Tat viel mehr Aufmerksamkeit und einen Platz auf unserem Speiseplan.
Natürlich kann man mit Radieschenblättern auch anderweitig kreativ werden: Pesto, Suppe oder gedünstet als Spinat. Aber dieser Salat ist so herrlich unkompliziert, dass ich ihn zur Zeit jede Woche esse!

L1050853 LR 71 1024x768 - Nachhaltig kochen: Radieschenblätter Salat
So fanden die Radieschenblätter zum ersten mal den Weg in meine Salatschüssel – und ich war begeistert!
Ihr Geschmack ist etwas kräftiger als der von grünem Salat und erinnert ein wenig an Babyspinat. Wie alle grünen Blattgemüse stecken auch Radieschenblätter voller essentieller Nährstoffe. Hinzu kommt der Kostenfaktor: Wenn ich die Blätter mitverwende, habe ich den Salatkopf für diese Mahlzeit gespart! 😉

Eine Sache solltet ihr beim Einkauf allerdings beachten wenn ihr in Zukunft Radieschenblätter und andere tolle Zutaten wie Rote Bete Blätter, Möhrengrün, Blumenkohlblätter usw. für eure Gerichte verwenden wollt: Widmet den Lebensmitteln sowie den Bauern etwas mehr Wertschätzung und gebt ein wenig mehr aus, um im Biomarkt oder – noch besser – direkt beim regionalen Biobauern einzukaufen. Damit tut ihr nicht nur der Umwelt, den Böden und Gewässern einen Gefallen, sondern ganz besonders auch euch selbst! Bei konventionell angebauten und mit vielen Chemikalien gedüngten Gemüsesorten enthält das Blattgrün zwar genauso viele Nährstoffe, aber leider auch eine hohe Anzahl an Pestiziden und anderen Giftstoffen. Letztlich ist euer Einkauf gar nicht teurer, da ihr viel mehr von den Produkten habt – und ihr müsst seltener den Müll runterbringen! 😉

L1050853 LR 72 768x1024 - Nachhaltig kochen: Radieschenblätter Salat
Der Salat ist eine tolle Beilage zu Brot, Ofenkartoffeln und Grillgemüse
Radieschenblätter Salat (für 2 Portionen)

1 Bund Bio-Radieschen mit frischem Grün

3 EL Olivenöl
1 EL Apfelessig
2 EL Zitronensaft
1 EL Tahin
1 TL Senf
1/2 TL Honig
1/4 TL Curry
Salz, Pfeffer

Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Buchweizen, Sesam

// Die Radieschen von den Blättern abzupfen und beides gut waschen.
// Die Körner in einer Pfanne ohne Öl vorsichtig anrösten, dabei den Sesam erst später in die Pfanne geben, wenn die anderen Körner gerade leicht bräunlich werden.
// Währenddessen die Blätter in Streifen schneiden und die Radieschen dünn hobeln, raspeln oder mit einem Messer in dünne Streifen schneiden.
// Alle Zutaten für die Soße gut verrühren und dann die Radieschen und Blätter darin schwenken. Mit den Körnern bestreut servieren.

Mit diesem Basisrezept habt ihr einen frischen Salat für ein schnelles leichtes Essen, zum Beispiel als Beilage zur Brotzeit oder zum Grillabend. Natürlich könnt ihr den Salat beliebig erweitern und ihn noch bunter machen. Klassische Salat-Zutaten wie Gurke, Tomate, Mais und Avocado, aber auch Weintrauben, Pfirsich, Bohnen oder Oliven können eine schöne Ergänzung sein. Was auch immer eure Vorräte hergeben oder euch gut schmeckt – probiert es einfach aus und erzählt mir bitte von euren Lieblingsvarianten in den Kommentaren!

L1050853 LR 73 1024x768 - Nachhaltig kochen: Radieschenblätter Salat
Variante mit Mais

Ich freue mich immer ganz besonders, eure Kreationen meiner Rezepte zu sehen! Wenn ihr also diesen Radieschenblätter Salat oder ein anderes meiner Rezepte nachmacht, macht gerne ein Foto und verlinkt mich darauf bei Facebook oder Instagram. 🙂

2 Comments

  1. Chrissie

    11. Mai 2018 at 21:22

    Hab ihn heute mit Radieschen aus meinem Garten zubereitet. Er war sehr kräftig, hat mir aber dank deiner tollen Sauce wirklich richtig gut geschmeckt 😉

    1. Johanna Hector

      18. Mai 2018 at 16:05

      Das freut mich sehr! Radieschen aus dem Garten schmecken eben meist auch kräftiger, als die gekauften aus dem Supermarkt. 😉

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Blogverzeichnis - Bloggerei.de