Schneller Flammkuchen mit Ziegenkäse und Kürbis

L1050853 LR 113 1006x1024 - Schneller Flammkuchen mit Ziegenkäse und Kürbis
Eigentlich möchte ich dieses Rezept schon seit Jahren mit euch teilen, denn es ist eines meiner Lieblingsrezepte für den Herbst. Alleine diese Woche habe ich es zwei mal in unterschiedlichen Varianten gegessen – und das, obwohl ich nebenbei sehr viel zu tun hatte und ein schnelles Gericht wollte. Für diesen köstlichen Flammkuchen mit Ziegenkäse und Kürbis braucht ihr nicht viel Zeit. Aber ihr werdet belohnt mit einem wunderschönen und wärmendem Essen, das alle Sinne jubeln lässt.

L1050853 LR 108 809x1024 - Schneller Flammkuchen mit Ziegenkäse und Kürbis
L1050853 LR 83 893x1024 - Schneller Flammkuchen mit Ziegenkäse und Kürbis
Wie ihr an den Fotos seht, habe ich gleich zwei herbstliche Varianten für dieses Rezept kreiert. Und wie immer sind natürlich noch viele weitere möglich.
Meine erste Variante ist die mit Kürbis und frischen Feigen. Es waren die letzten Feigen aus dem Garten meiner Eltern für dieses Jahr und in dieser Kombination auf dem Flammkuchen kann sich ihr süß-fruchtiges Aroma traumhaft entfalten. Falls ihr selbst keinen Feigenbaum zu Hause habt und auch keine mehr zu kaufen bekommt, könntet ihr auch Soft-Feigen nehmen und diese vorher in etwas Wasser einweichen.

L1050853 LR 112 1024x701 - Schneller Flammkuchen mit Ziegenkäse und Kürbis
Oder ihr probiert die zweite Variante mit Möhre, Pastinake und Birne. Auch die Birnensaison ist leider relativ kurz und daher lohnt es sich in dieser Zeit, die verschiedensten Rezepte mit dieser tollen heimischen Obstsorte auszuprobieren. Ich kenne kein anderes Obst, das so beliebt ist für Kombinationen mit herzhaften Zutaten. Wenn ihr ein Fan davon seid, werdet ihr diese Variante lieben!

L1050853 LR 111 1024x701 - Schneller Flammkuchen mit Ziegenkäse und Kürbis
Frischer Rosmarin, Kürbiskerne und ein Spritzer hochwertiges Olivenöl geben dem Flammkuchen das gewisse Etwas. Ich habe zum Glück gerade ein ganz tolles Olivenöl, das ich mir aus Zypern mitgebracht habe. Das ist zum Kochen ohnehin viel zu schade und so benutze ich es als Topping, wo sich sein Geschmack so richtig entfalten kann.
Natürlich könntet ihr auch andere hochwertige Öle wie Kürbiskernöl oder Walnussöl verwenden. Ich bin mir sicher, dass das auch sehr gut schmeckt. Außerdem sind in diesen hochwertigen Pflanzenölen sehr wertvolle Fettsäuren enthalten, mit denen unser Körper regelmäßig versorgt werden muss.

L1050853 LR 107 1024x683 - Schneller Flammkuchen mit Ziegenkäse und Kürbis
Für den Teig habe ich zwei Varianten ausprobiert und festgestellt, dass es sich hier nicht lohnt, einen Hefeteig zuzubereiten. Das ist genial, denn so spart ihr den damit verbundenen Zeitaufwand. Da der Teig für Flammkuchen hauchdünn ausgerollt wird, ist er außerdem blitzschnell gebacken. Der Belag sollte ebenfalls hauchdünn sein, damit der Boden schön knusprig wird.

Wie alle meine Rezepte, ist auch dieses nicht einfach nur lecker. Es steckt dazu noch voller Nährstoffe, ist ausgewogen, vollwertig und gesund. Euer Körper wird danach angenehm gesättigt, energiegeladen und rundum zufrieden sein.

L1050853 LR 105 300x200 - Schneller Flammkuchen mit Ziegenkäse und KürbisL1050853 LR 106 300x200 - Schneller Flammkuchen mit Ziegenkäse und Kürbis
Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Kürbis (für 1 Portion)

Für den Teig:
30 g Roggenvollkornmehl
60 g Weizenvollkornmehl
1 Prise Salz
50 ml Wasser
1 EL Olivenöl
1 EL Naturjoghurt (alternativ Buttermilch)

Für den Belag (Variante mit Kürbis und Feigen):
50 g Ziegenfrischkäse (+ 2 EL Wasser)
120 g Kürbis (Butternut oder Hokkaido)
2 frische Feigen (alternativ Soft-Feigen)
1 TL Rosmarin
Salz, Pfeffer
optional: natives Olivenöl, Walnüsse

Für den Belag (Variante mit Birne, Möhre und Pastinake):
1 kleine Möhre
1 kleine Pastinake
1/2 Birne
1 TL Rosmarin
Salz, Pfeffer
optional: natives Olivenöl, Kürbiskerne

L1050853 LR 109 1024x683 - Schneller Flammkuchen mit Ziegenkäse und Kürbis
// Die Mehlsorten mit dem Salz in einer Schüssel mischen. Das Wasser, Olivenöl und Joghurt dazugeben und zu einem Teig verkneten. Ggf. noch etwas Wasser hinzugeben falls es zu trocken ist. Mit einem Küchentuch abdecken und kurz ruhen lassen.
// Den Ziegenfrischkäse in einer Schüssel mit dem Wasser verrühren.
// Das Gemüse waschen und mit einem Sparschäler in dünne Streifen hobeln. Die Feigen/Birne in dünne Scheiben schneiden.
// Den Backofen auf 250° Ober-Unterhitze vorheizen. Dabei das Blech im Ofen lassen, so wird der Boden knuspriger, wenn ihr den Flammkuchen reinschiebt.
// Den Teig auf bemehltem Backpapier ganz dünn ausrollen, dabei mehrmals wenden. Dann sehr dünn mit dem Ziegenfrischkäse bestreichen. Die Gemüsestreifen, Obstscheiben, Rosmarin und Körner/Nüsse darauf verteilen. Den restlichen Ziegenkäse darüber verteilen. Leicht salzen und pfeffern.
// Wenn der Ofen aufgeheizt ist, den Flammkuchen vorsichtig auf das Blech gleiten lassen und 6-10 Minuten backen (je nach Ofen und wie knusprig ihr ihn mögt). Mit etwas Öl beträufeln und sofort servieren.

Ich hoffe, ihr seid von diesem einfachen Flammkuchen-Rezept genauso begeistert wie ich! Und wenn ihr auf den Geschmack gekommen seid, probiert gerne weitere Varianten: Statt Ziegenkäse mag ich auch Gorgonzola oder Parmesan sehr gerne. Statt Kürbis, Möhre und Pastinake könntet ihr dünne Zucchini oder Rote Bete probieren. Und statt Feigen und Birne schmecken auch Weintrauben oder Cranberries.

Werdet kreativ und bitte erzählt mir von eurer Lieblingsvariante in den Kommentaren!
Oder postet euer Foto davon auf Facebook/Instagram/Pinterest und verlinkt mich, damit ich eure Kreationen sehen kann. 🙂

Alles Liebe,
Johanna

L1050853 LR 110 1024x683 - Schneller Flammkuchen mit Ziegenkäse und Kürbis

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de