Sommer im Glas: Wassermelone-Kokos-Shake

Wassermelone Kokos Shake5 1024x768 - Sommer im Glas: Wassermelone-Kokos-Shake
Dieser Wassermelone-Kokos-Shake schmeckt nach Urlaub in Thailand. Wenn der Sommer uns mit seinen heißen Tagen gerade so richtig ins Schwitzen bringt, kommt die Kombination von fruchtig-süßer Wassermelone und kühlender Kokosmilch gerade recht – noch exotischer wird es mit einem Hauch Vanille oder Kardamom.

Wassermelone Kokos Shake2 768x1024 - Sommer im Glas: Wassermelone-Kokos-ShakeWassermelone Kokos Shake3 768x1024 - Sommer im Glas: Wassermelone-Kokos-Shake
Dieser Smoothie ist blitzschnell gemixt. Und genauso schnell ausgetrunken! Ihr braucht dafür nicht einmal einen starken Mixer, jeder Pürierstab kommt mit diesen Zutaten mühelos zurecht. Durch die Wassermelone ist der Shake herrlich süß, die Kokosmilch macht ihn schön cremig.
Wenn du gerne mit Gewürzen experimentiert, kannst du es mit Vanille, Kardamom oder sogar etwas schwarzem Pfeffer probieren. Dann schmeckt der Smoothie wie ein fruchtig-kühler Chai.

Wassermelone Kokos Shake6 1024x768 - Sommer im Glas: Wassermelone-Kokos-Shake
Wassermelone besteht zwar zu 95% aus Wasser, enthält in ihren Pflanzenfasern aber auch viel Vitamin A und C. Dazu kommt ein hoher Eisenanteil, der die Blutbildung und den Sauerstofftransfer im Körper unterstützt. Weitere Vitamine, Mineralstoffe, gesunde Fette und sogar Eiweiß stecken in den Kernen, weshalb es sich lohnt, diese im Shake mitzupürieren.

Kokosmilch und anderen Kokosprodukten wird im Ayurveda eine kühlende Eigenschaft zugeschrieben. Somit sind sie ideal zur Sommerzeit. Durch die enthaltenen Fette intensivieren den Geschmack, sodass sich Aromen noch besser entfalten können. Das Wasser, die Milch und das Fleisch der Kokosnuss enthalten zudem viele Mineralien. Kokosmilch könnt ihr übrigens auch ganz leicht selbst machen.

Wassermelone Kokos Shake8 768x1024 - Sommer im Glas: Wassermelone-Kokos-Shake
Noch ein Tipp aus dem Ayurveda:

Wassermelone gehört zu den am schnellsten verdaulichen Lebensmitteln. Auf leeren Magen gegessen, ist sie innerhalb von nur 30 Minuten verdaut. Wenn ihr sie dagegen als Nachtisch oder in Kombination mit anderen Lebensmitteln esst, die mehrere Stunden zum Verdauen brauchen, kann es zu Bauchschmerzen oder Blähbauch führen. Das liegt daran, dass die Wassermelone schneller verdaut werden „möchte“ und im Magen zum Unruhestifter wird, wenn langsamer Verdauliches ihr im Weg steht.
Es kann natürlich sein, dass du gar keine Probleme damit hast. Wenn doch, dann achte aber darauf, Wassermelone mit mindestens 1 Stunde Abstand zu anderen Mahlzeiten zu dir zu nehmen.

Wassermelone Kokos Shake 873x1024 - Sommer im Glas: Wassermelone-Kokos-ShakeWassermelone Kokos Shake4 768x1024 - Sommer im Glas: Wassermelone-Kokos-Shake
Wassermelone-Kokos-Shake (für 2 Gläser)

600g Wassermelone (mit möglichst wenigen Kernen)
100 ml Kokosmilch
optional: 1 Prise Vanille, Kardamom oder schwarzen Pfeffer

// Die Wassermelone grob in Stücke teilen und ggf. die Kerne entfernen (wenn ihr einen guten Mixer habt, ist das nicht nötig).
// Alle Zutaten mixen bzw. pürieren.

Wassermelone Kokos Shake7 768x1024 - Sommer im Glas: Wassermelone-Kokos-Shake

Lass es dir schmecken und bitte schreib mir einen Kommentar wenn du diesen Wassermelone-Kokos-Shake ausprobiert hast! 1f642 - Sommer im Glas: Wassermelone-Kokos-Shake
Ich freue mich auch wenn du ein Foto auf FacebookInstagram oder Pinterest postest und mich darauf verlinkst, damit ich deine Kreation sehen kann.

Alles Liebe,
Johanna

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de